Yoga als Unterrichtsfach

Was an vielen indischen Schulen bereits Realität ist, steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen - Yoga auf dem Stundenplan. 

Eine Schulung in der alten indischen Lehre könnte einen sehr positiven Effekt auf das individuelle Stressmanagement der Schüler bewirken. 


​Die Niederlausitz-Grundschule in Berlin Kreuzberg, war 2006 die erste Schule deutschlandweit, die Yoga als Unterrichtsfach in den Stundenplan aufgenommen hat. Im Yogaunterricht lernen die Mädchen und Jungen, ihre Konzentration und Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern, aber auch Mitgefühl und Toleranz zu entwickeln. Was wir unseren Kindern heute mitgeben, wird das Bild unserer Zukunft zeichnen.

Du und ich, alle die wir heute über eine verantwortungsvolle oder einflussreiche Position verfügen, oder unser Leben vielleicht einfach nicht geregelt bekommen, wir alle waren einmal Kinder. All` unsere Kinder werden die Erwachsenen von Morgen sein. Wie sie dann mit ihren Leben und den Leben anderer umgehen, hängt zum großen Teil davon ab, was wir ihnen heute mit auf den Weg geben. Natürlich wünschen wir uns, dass sie in liebevoller Weise, mit Verständnis für die Stärken und Schwächen des Einzelnen, miteinander leben. Wir versuchen alles, um genau diese Werte zu vermitteln.

Unsere leistungsorientierte Gesellschaft stellt dabei eine zusätzliche Herausforderung dar, denn nicht nur der indirekte Druck den wir projizieren kommt bei den Kleinen an, sondern auch eine direkte Belastung in Form von Stress durch Schule, einem umfangreichen Freizeitprogramm und wenig Leerlauf. Ganz in Vergessenheit gerät dabei die Besinnung auf die Individualität und die daraus resultierenden unterschiedlichen Bedürfnisse. 

Was Yoga in diesem Zusammenhang leisten kann, ist eine Verbesserung der Selbstwahrnehmung. Neben vielen anderen positiven Effekten möchten ich diesen besonders hervorheben, denn bevor unser Körper durch Erkrankungen und andere Beschwerden anfängt mit uns zu kommunizieren, können wir lernen ihm wieder zuzuhören, ihn wieder zu spüren. Was brauche ich wirklich, was braucht mein Körper, was braucht meine Seele.

Besonders in der Schulzeit kommt es vor, dass die Kinder die Signale ihres Körpers übersehen oder einfach nicht wahrnehmen. Oft fehlt im Alltag die Zeit und die Ruhe, oder schlicht das Verständnis für die Signale. Genau das kann man lernen und Yoga ist der Schlüssel dazu.

Yoga als fester Bestandteil des Stundenplans könnte genau für die Freiräume sorgen, die im Alltag häufig untergehen. Letzten Endes tun wir nicht nur unseren Kindern etwas Gutes, sondern uns allen. Gehen wir achtsam mit unseren Kindern um, werden sie achtsam mit uns umgehen.





COPYRIGHT © 2018 BY

​© 2023 by Yoga by the Sea. Proudly created with Wix.com